TOP MAGAZIN THÜRINGEN

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das TOP MAGAZIN THÜRINGEN ist mit seinem Lifestyle-Profil zwar unpolitisch, aber deshalb nicht meinungsfrei. Insbesondere als Medienpublikation haben wir in diesen Tagen und an dieser Stelle die Pflicht, unsere Meinung zu äußern.

Wir leben zweifelsfrei in einer ganz außergewöhnlichen Situation.
Ohne Vergleich. Ohne Erfahrung. Es ist eine Zeit, in der nahezu täglich neue Fragen auftauchen und Antworten gefunden werden müssen. Vor dieser Herausforderung stehen nicht nur politische Akteure, sondern alle, die die aktuellen Ereignisse begleiten oder auch einfach nur beobachten. Viele Beobachter machen sich Sorgen. Ja! Viele Skeptiker haben sogar Angst. Ja! Natürlich wünscht man sich hier und da schnellere und entschlossenere Lösungen. Natürlich wünscht man sich mehr konstruktive politische Allianzen der (inter-)nationalen Verantwortung.

Es ist eine Zeit, in der Einige aus den Sorgen und Ängsten politisches Kapital schlagen wollen. Die dabei die Würde des Menschen, die Medienfreiheit und elementare Regeln unserer Verfassung mit Füßen treten. Die mit eiskaltem Kalkül und frostiger Rede die Sorgenden und Ängstlichen hinter sich scharen. Aber deren Wortwahl ist es, die uns wirklich sorgt und ängstigt!

Die AfD hatte einen heißen Herbst angekündigt. Vor dem Thüringer Landtag und auf dem Erfurter Domplatz wurde es ein absurder Herbst. Weil die Damen und Herren am Rednerpult konsequent Nationalstolz mit Nationalismus verwechselten. Weil sich ein ehemaliger Geschichtslehrer eines Vokabulars bediente, das seine Schüler – zum Glück – bislang nur aus Geschichtsbüchern kannten.

Wir vertrauen unserer gewachsenen Demokratie. Wir erinnern uns an die deutsche Wende und den wirklich wichtigen Herbst 1989. Wir glauben an die Erfahrungen derer, die damals das Volk waren und heute noch immer sind.

Wir sind überzeugt, dass die populistische Demagogie der vergangenen Tage nur ein kurzer Schauer im Wetter der Geschichte ist. Und freuen uns über das Abendlicht des Erfurter Doms, dass zu einem Symbol für Menschlichkeit und Toleranz geworden ist.

Wir wünschen Ihnen ein friedvolles Jahr 2016 und beste Unterhaltung mit Ihrem TOP THÜRINGEN.

Ihr

Peter Rüberg, Verleger

Jens Hirsch, Chefredakteur

 

TOP-Abonnement:
http://xn--rberg-kva.de/index.php/abonnement